Pkw-Lenker in Wien beim Einsteigen von betrunkenen Lkw-Fahrer erfasst

9. Juni 2009, 10:19
2 Postings

42-Jähriger lebensgefährlich verletzt - Familie des Opfers war Zeuge

Tragischer Verkehrsunfall Montagabend in Wien-Leopoldstadt: Ein 42-jähriger Mann wollte gerade in sein geparktes Auto einsteigen, als er vom Klein-Lkw eines betrunkenen Fahrers erfasst und lebensgefährlich verletzt wurde. Die Frau des Opfers sowie die drei Kinder des Paares saßen bereits im Pkw - sie mussten den Vorfall mit ansehen, berichtete die Bundespolizeidirektion. Ein Alkoholtest beim Unfalllenker ergab 1,12 Promille.

Die Familie hatte einen Ausflug in den Wiener Prater gemacht und wollte gerade zum Heimweg aufbrechen, als es gegen 22.15 Uhr zum Unfall kam. Der in Baden wohnhafte 42-Jährige wurde beim Einsteigen in der Schüttelstraße vom Klein-Lkw des 30-jährigen Serben zu Boden geschleudert. Der Mann erlitt u. a. Serienrippenbrüche, einen Unterkieferbruch, Kopfverletzungen und vermutlich eine Halswirbelzerrung. Es bestehe nach wie vor Lebensgefahr, hieß es seitens der Exekutive am Dienstag. Die Familie des Mannes wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut. (APA)

Share if you care.