Grab aus der Zeit des Bürgerkriegs geöffnet

8. Juni 2009, 18:19
posten

Exhumierung auf richterliche Anordnung

Madrid - In der nordwestspanischen Stadt Santa Marta de Tera ist am Montag ein Massengrab geöffnet worden, in dem Opfer des Bürgerkrieges vermutet werden. Wie die Vereinigung zur Wiedererlangung der geschichtlichen Erinnerung mitteilte, suchten die freiwilligen Einsatzkräfte nach den Leichen von vier Männern, die zu Beginn des Bürgerkrieges von 1936 bis 1939 vermutlich von rechten Milizen ermordet worden waren. Die Exhumierung hatte ein Richter angeordnet.

Der spanische Untersuchungsrichter Baltasar Garzón hatte seine Ermittlungen zu den "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" unter der Franco-Diktatur im vergangenen November eingestellt und an Regionalgerichte übertragen. Damit kam er einem Urteil des höchsten Strafgerichtshofs Audiencia Nacional zuvor, der darüber entscheiden wollte, ob Garzón für den Fall zuständig ist. Garzón forderte die Provinzgerichte auf, Ermittlungen zu den mehr als 114.000 während des Bürgerkriegs (1936-1939) und der Diktatur (1939-1975) verschwundenen Menschen aufzunehmen. (APA/AP)

 

Share if you care.