Vorbeugen gegen Demenz

8. Juni 2009, 21:00
20 Postings

Studie erhellt, wie man im Alter geistig fit bleibt

San Francisco - Mit dem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die geistigen Funktionen nachlassen. Diese Wahrscheinlichkeit lässt sich verringern, wie US-Forscher nach acht Jahre dauernden Untersuchungen an 2500 Menschen im achten Lebensjahrzehnt herausgefunden haben. Bei 53 Prozent zeigte sich ein normales Nachlassen der geistigen Leistungsfähigkeit, 16 Prozent sanken stark ab. Bei immerhin mehr als 30 Prozent blieb sie gleich oder nahm sogar zu.

Der Untersuchung zufolge, die am Dienstag im Fachblatt Neurology erscheint, gibt es einige wichtige Faktoren, an denen sich freilich im Alter nicht mehr viel ändern lässt - wie zum Beispiel der Bildungsgrad: Personen, die es zu einem Schulabschluss gebracht haben, haben eine dreimal größere Wahrscheinlichkeit, bis 80 geistig fit zu bleiben als jene Personen ohne. Ein gut erhaltenes Leseverständnis verringert das Demenzrisiko sogar um das Fünffache.

Andere Faktoren lassen sich aber sehr wohl beeinflussen: Nichtraucher etwa bleiben bis 80 fast doppelt so häufig geistig fit wie Raucher. Und wer sich zumindest einmal pro Woche sportlich betätigt, erhöht die Chance auf geistige Fitness im hohen Alter um immerhin 30 Prozent.

Schließlich spielen aber auch noch zwei soziale Faktoren eine wichtige Rolle: Menschen, die auch im Alter noch arbeiten und mit jemandem zusammenleben, haben eine 24 Prozent größere Chance, nicht dement zu werden. (Klaus Taschwer, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 9. Juni 2009)

Share if you care.