Ex-Finanzminister der Unterschlagung schuldig gesprochen

8. Juni 2009, 11:53
posten

Anschuldigungen gegen Hirchson beziehen sich auf Zeit zwischen 1998 und 2005

Jerusalem - Der frühere israelische Finanzminister Avraham Hirchson ist von einem Gericht in Tel Aviv wegen Unterschlagung schuldig gesprochen worden. Dem Urteil zufolge zweigte der im Juli 2007 von seinem Amt zurückgetretene Politiker insgesamt umgerechnet 720.000 Euro aus den Kassen der Arbeitergewerkschaft Histadrut ab. Hirchson war deren Generalsekretär. Die Anschuldigungen beziehen sich auf die Zeit zwischen 1998 und 2005.

Der Angeklagte und seine Komplizen hätten die Kassen der Gewerkschaft geleert, hieß es in dem Urteil. Er habe Umschläge mit Bargeld in seinem Privathaus in Empfang genommen. Hirchson, der zudem des Diebstahls und Amtsmissbrauchs für schuldig befunden wurde, droht eine Gefängnisstrafe von sieben Jahren. Es wird erwartet, dass er in Berufung geht. (APA/AFP)

Share if you care.