Israel ruft Libanon zu Gewaltverzicht auf

8. Juni 2009, 11:43
14 Postings

Verkehrsminister Katz fordert Entwaffnung der Hisbollah: Sieg des pro-westlichen Lagers "wichtige Nachricht für die Region und Israel"

Jerusalem - Israel hat den Libanon nach dem Sieg der pro-westlichen Kräfte bei der Parlamentswahl zur Stärkung von Stabilität und Sicherheit aufgerufen. Die neue libanesische Regierung müsse alles tun, damit der Libanon nicht als Sprungbrett für Gewalt gegen Israel benutzt werde, teilte das Außenministerium am Montag in Jerusalem mit. Die libanesische Regierung werde für alle militärischen oder feindlichen Aktivitäten verantwortlich gemacht, die von ihrem Boden gegen Israel ausgingen.

Hisbollah entwaffnen

Der Sieg über die pro-syrischen und pro-iranischen Kräfte sei "eine wichtige Nachricht für die Region und Israel", sagte der israelische Verkehrsminister Israel Katz am Montag dem staatlichen Rundfunk. "Jetzt müssen wir handeln, um die Hisbollah gemäß der in der Vergangenheit geschlossenen Abkommen zu entwaffnen", fügte der Minister hinzu.

Die israelische Regierung forderte das Nachbarland außerdem auf, den Waffenschmuggel in den Libanon zu stoppen. Die neue Regierung müsse weiterhin die Resolutionen 1559 und 1701 des UN- Sicherheitsrates umsetzen. Diese sehen unter anderem ein Ende der Feindseligkeiten zwischen der pro-iranischen Hisbollah und Israel vor.

Der Wahlausgang im Libanon ist nach Angaben des israelischen Rundfunks in der Regierung auf große Erleichterung gestoßen. Ein Wahlsieg des Hisbollah-Blocks hätte ein ernsthaftes Problem für Israel bedeutet, zitiert der Sender namentlich nicht genannte hohe israelische Regierungsbeamte. (APA/red)

Share if you care.