Tobende Frau schlug Polizistin mit Faust ins Gesicht

8. Juni 2009, 10:29
6 Postings

Ein Dutzend Hanfstauden und abgesägte Schrottflinte sichergestellt - 31-Jährige in Psychiatrie eingeliefert

Krems - Eine tobende Frau hat am Sonntagnachmittag in Rehberg in der Gemeinde Krems einer Polizistin einen Faustschlag ins Gesicht versetzt. Im Zuge der weiteren Amtshandlung sind in der Wohnung der 31-Jährigen ein Dutzend Hanfstauden und eine abgesägte Schrottflinte sichergestellt worden, berichtete die Sicherheitsdirektion. Die Niederösterreicherin wurde in die Psychiatrie eingeliefert.

Die zu dem Wohnhaus der 31-Jährigen gerufenen Beamten waren zunächst beschimpft und in der Folge attackiert worden, so die Polizei. Eine Uniformierte erlitt durch einen Faustschlag ins Gesicht leichte Verletzungen.

Im Wohnbereich der 31-Jährigen sind in der Folge zwölf jeweils etwa 40 bis 50 Zentimeter hohe Hanfstauden und eine Dampflampe entdeckt worden. In einem Kleiderschrank fand sich darüber hinaus eine abgesägte Schrotflinte, die geladen und ungesichert war.

Die Niederösterreicherin wurde in die psychiatrische Abteilung des Landesklinikums Donauregion Tulln eingeliefert. Sie wird wegen Vergehens nach dem Suchtmittel- und Waffengesetz sowie wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt. (APA)

Share if you care.