Streckenposten bei Autorennen im Flachgau getötet

8. Juni 2009, 09:50
2 Postings

Rennauto kam von der Fahrbahn ab

Salzburg - Ein tragischer Unfall hat sich am Sonntagnachmittag während eines Autorennens im Salzburger Flachgau ereignet. Während des "Tannbergrennens" wurde bei Köstendorf ein 38-jähriger Streckenposten aus Lochen (OÖ) rund 200 Meter hinter der Ziellinie von einem Rennwagen gerammt und getötet. Der Lenker des Fahrzeuges blieb ersten Informationen zufolge unverletzt.

Gegen 17.00 Uhr kam ein Rennauto von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Streckenposten. Der Arzt des Rettungshubschraubers Christophorus 6 konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Eltern des Verunglückten, die bei dem Rennen anwesend waren, erlitten einen Schock und mussten vom Notarzt betreut werden.

Der Bergslalom wurde vom Autofahrerclub "MSC Lochen" in Tannberg-Köstendorf veranstaltet. Der Lauf zählte zur Salzburger Landesmeisterschaft 2009. Rund 1.000 Zuseher verfolgten das Rennen. (APA)

Share if you care.