Piraten kapern laut Prognose ein bis zwei Sitze

7. Juni 2009, 21:28
6 Postings

Grüne können sich laut Prognose fast verdoppeln - Kein zweiter Frühling für Juniliste

Stockholm - Die schwedische Piratenpartei wird aller Voraussicht nach künftig in Brüssel vertreten sein. Das ist das Ergebnis einer um 21.00 Uhr im Schwedischen Fernsehen veröffentlichten Prognose. Sie erzielt aus dem Stand wahrscheinlich 7,4 Prozent und damit mindestens einen Sitz im Europaparlament.

Die Piratenpartei erhielt erst seit dem umstrittenen Urteil gegen die Filesharing-Aktivisten der Internetplattform "The Pirate Bay" im April mit hohen Geldstrafen und einjährigen Haftstrafen starken Zulauf.

Vor einem starken Ergebnis stehen auch die schwedischen Grünen - sie dürften ihren Stimmenanteil von 6 auf 11,5 Prozent fast verdoppeln.

Die schwedische Überraschungssiegerin der EU-Wahlen vor fünf Jahren, die EU-skeptische Juniliste wird dagegen wohl keinen zweiten Frühling erleben - sie stürzt laut der Prognose von 14,5 auf 3,6 total ab. Auch für die Linkspartei scheint es kein guter Abend zu werden: Sie dürfte von 12,8 auf 5,7 Prozent abstürzen.

Bei den anderen Parteien gab es wenig Verschiebungen. Nur leichte Gewinne winken den oppositionellen Sozialdemokraten (von 24,6 auf 25,1 Prozent) und den konservativen "Moderaten" von Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt (von 18,3 auf 18,5 Prozent). (APA)

Share if you care.