Israel zahlt Palästinensern nach Siedlerübergriffen Entschädigung

7. Juni 2009, 10:49
64 Postings

Betroffene hatten wegen der pogromartigen Vorfälle im Dezember geklagt

Jerusalem - Nach Übergriffen jüdischer Siedler auf Palästinenser im Westjordanland zahlt die israelische Regierung rund 50 palästinensischen Familien eine Entschädigung. Das Verteidigungsministerium werde wegen der Vorfälle im Dezember nach der Klage der Betroffenen eine Gesamtsumme von 250.000 Schekel (44.722 Euro) an sie auszahlen, hieß es am Sonntag aus Militärkreisen. Das habe die israelische Militärverwaltung im Westjordanland entschieden.

In Hebron hatte Anfang Dezember die Räumung eines von jüdischen Siedlern besetzten Hauses heftige Ausschreitungen ausgelöst. Ultranationalistische Siedler griffen Palästinenser an, zerstörten Olivenhaine und zündeten Autos sowie zwei Häuser an. Drei Palästinenser wurden durch Schüsse verletzt. Der damalige Regierungschef Ehud Olmert bezeichnete die Geschehnisse als "Pogrom". (APA/AFP)

 

Share if you care.