Russland will Ende von Windows XP verhindern

6. Juni 2009, 15:50
48 Postings

Russland geht gegen Microsofts Auslieferungsstopp vor

Wie die Nachrichtenagentur Reuters vergangene Woche berichtete, startete die russische Wettbewerbsbehörde eine Untersuchung gegen Microsoft, nach dem der Konzern den Auslieferungsstopp des Betriebssystems Windows XP eingeleitet hatte.

Nachfrage aufrecht

Die Behörde betont, der Softwarekonzern habe damit gegen Kartellrecht verstoßen. Während die Nachfrage nach dem Folge-System Windows Vista stagniere, bestehe weiterhin ein hoher Bedarf an Einzelhandels- und OEM-Versionen von Windows XP. Die Wettbewerbsbehörde will den Fall am 24. Juli 2009 in Verhandlung geben.

"Nicht benachrichtigt"

Microsofts Moskauer Niederlassung betonte indes noch keine offizielle von Seiten der Wettbewerbsbehörde erhalten zu haben. Der Softwarehersteller wolle aber wie bisher auch weiterhin mit der Behörde kooperieren. (zw)

  • Windows XP-Stopp mit Folgen
    foto: microsoft

    Windows XP-Stopp mit Folgen

Share if you care.