Vettel galoppierte auf Pole

6. Juni 2009, 15:55
46 Postings

Red-Bull-Pilot dominierte den Samstag und verwies die Brawns von WM-Leader Button und Barrichello auf die Plätze

Akfirat/Istanbul - Sebastian Vettel hat sich die Pole Position für den Formel-1-Grand-Prix der Türkei am Sonntag (14.00 Uhr/live ORF 1, Premiere) gesichert. Der Deutsche setzte sich im Qualifying am Samstag auf seinem Red-Bull-Boliden mit einer Rundenzeit von 1:28,316 Minuten im Qualifying 0,105 Sekunden vor WM-Dominator Jenson Button (Brawn) durch. Der fünffache Saisonsieger kam vor seinem Teamkollegen Rubens Barrichello auf Platz zwei ein. Vettel-Kollege Mark Webber wurde Vierter.

Weiterhin nicht nach Wunsch verläuft die Saison hingegen für Weltmeister Lewis Hamilton, der bereits in der ersten Qualifikationsrunde ausschied. Der britische McLaren-Mercedes-Pilot ("Kein Grip") belegte schlussendlich nur den 16. Platz. Teamkollege Heikki Kovalainen rangiert als 14. nur unwesentlich besser.

Vettel startet damit wie in Shanghai, als er im strömenden Regen als bisher Einziger Button auch im Rennen bezwingen konnte, von Platz eins. Noch am Vortag hatte er an einem "frustrierenden Tag" nach einem Motorschaden nur vier Runden drehen können. "Ich war trotzdem zuversichtlich für heute. Die letzten Rennen haben wir probiert, vor den Herren in Weiß zu sein, jetzt hat es funktioniert", erklärte Vettel.

Der 21-Jährige, der zum dritten Mal in seiner Karriere ein Rennen vom ersten Startplatz in Angriff nimmt, steigerte sich in der dritten Session der besten zehn Fahrer noch deutlich von 1:28,801 auf 1:28,316 Minuten.

Hinter Webber und Jarno Trulli im Toyota klassierte sich das Ferrari-Duo Kimi Räikkönen und Felipe Massa, der im Freien Training am Vormittag noch Schnellster gewesen war, auf den Plätzen sechs und sieben. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sebastian Vettel ließ in Istanbul die "Herren in Weiß" hinter sich. Zumindest im Qualifying.

Share if you care.