Aufregung in Prag um Topolanek-Nacktfoto

5. Juni 2009, 23:33
22 Postings

"El Pais" veröffentlichte Fotos von Berlusconis Parties - Topolanek: "Evidente Fotomontage"

Prag - Die Veröffentlichung von Paparazzo-Aufnahmen aus der Villa des italienischen Premiers Silvio Berlusconi auf Sardinien in der spanischen Tageszeitung "El Pais" macht Schlagzeilen in Tschechien. Die Fotos, von denen eines angeblich auch den nackten ehemaligen Premier Mirek Topolanek zeigt, wurden ausgerechnet am Tag abgedruckt, an dem in dem Land die zweitägigen Europawahlen begonnen haben. Topolanek, bisheriger Chef der konservativen Demokratischen Bürgerpartei (ODS), kritisierte das Vorgehen des Paparazzo sowie der spanischen Zeitung scharf und bestritt, dass er auf dem Foto sei.

Topolanek bezeichnete die Aufnahme, auf der er angeblich selbst nackt zu sehen sein soll, als "evidente Foto-Montage". Gleichzeitig sprach er von einer "Attacken der Sozialisten" gegen ihn und seine Partei im Zusammenhang mit den Europawahlen. "Ich habe nicht geahnt, dass die Europawahlen so wichtig sind, dass es sich für die Sozialisten lohnt, so lächerliche Attacken und Manipulierungen zu verwenden", erklärte Topolanek bei seinem Eintreffen in einem Wahllokal in Prag. Da "El Pais" ein Links-Blatt sei, biete sich die Spekulation an, dass es sich um einen Bestandteil des linken Wahlkampfes handle.

Gleichzeitig betrachte er das heimliche Fotografieren in der Berlusconi-Villa als einen "brutalen Eingriff in die Privatsphäre". "Es war ein privater Urlaub. Ich sehe daran nichts Schlechtes und nichts Kompromittierendes", sagte er weiters in Anspielung auf seinen Familien-Urlaub in der Villa 2008, wohin er von Berlusconi eingeladen worden war. Topolanek schloss nun rechtliche Schritte nicht aus. Allerdings werde es sehr schwierig sein zu beweisen, dass es sich um eine Foto-Montage handle, so Topolanek. (APA)

 

Share if you care.