IAEA: Teheran beschleunigt Anreicherung

5. Juni 2009, 19:37
16 Postings

Weitere 1000 Zentrifugen installiert und 1,4 Tonnen angereichertes Uran produziert

Wien - Der Iran hat in den vergangenen drei Monaten weitere 1000 Gaszentrifugen zur Urananreicherung in seinem Atomzentrum Natanz installiert und bisher knapp 1,4 Tonnen angereichertes Uran produziert. Dies geht aus einem Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA (IAEO) hervor, den IAEA-Chef Mohamed ElBaradei am Freitag dem UN-Sicherheitsrat übermittelte.

Danach hat Teheran ungeachtet aller Bemühungen um eine Verhandlungslösung im laufenden Atomstreit inzwischen 4920 Gaszentrifugen in Natanz in Betrieb genommen. Das sind knapp 1000 mehr als im Februar dieses Jahres, heißt es in dem Bericht, der der Deutschen Presse-Agentur dpa vorliegt.

Im Februar war bekanntgeworden, dass der Iran bereits 1.010 Kilogramm niedrig angereichertes Uran 235 (etwa 3 Prozent) erzeugt hatte. Laut Experten reicht diese Menge aus, um 25 Kilogramm hoch angereichertes Uran 235 (über 90 Prozent) herzustellen, womit ein Atomsprengkopf bestückt werden könnte. (APA/dpa)

 

Share if you care.