Es läuft wieder

5. Juni 2009, 12:22
5 Postings

Der Ölpreis signalisiert eine Erholung der Weltwirtschaft, er klettert kräftig. Springt die Konjunktur tatsächlich an, wird die Rallye weitergehen

Seit rund 40 Jahren ist Opec-Generalsekretär Abdullah El-Badri schon im Ölgeschäft. Doch solche Schwankungen hat er noch nie erlebt: Von 150,00 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) vor rund einem Jahr ging es bis Anfang 2009 bis auf weniger als 40,00 US-Dollar nach unten. Mit aktuell knapp 70,00 US-Dollar hat sich der Ölpreis schon wieder in etwa verdoppelt.

Haupteinflussfaktor ist der Zustand der Weltwirtschaft. Denn floriert die Konjunktur, ist der Schmierstoff Öl gefragt. Aufgrund erster positiver Konjunkturdaten aus den USA decken sich die Marktteilnehmer derzeit am Terminmarkt ein. El-Badri geht davon aus, dass der Ölpreis Ende des Jahres zwischen 70,00 und 75,00 US-Dollar liegen wird. Sollte die Wirtschaft tatsächlich in die Gänge kommen - die milliardenschweren globalen Konjunkturprogramme sprechen dafür - könnte sich die Vorhersage des Opec-Chefs als zu vorsichtig erweisen.

Ein interessantes Produkt, um an einem steigenden Ölpreis zu partizipieren, hat die Raiffeisen Centrobank (RCB) im Angebot. Bei dem währungsgesicherten „Öl-Bonus-Zertifikat 4" (ISIN AT0000A0AN57) wurde die Schwelle von 62,45 US-Dollar schon berührt. Der Bonus-Mechanismus wurde damit also außer Kraft gesetzt und das Papier hat sich in einen normalen Tracker auf den Öl-Future mit Fälligkeit im Oktober 2011 umgewandelt, wobei bei der Rückzahlung die relative Performance im Vergleich zum Startwert von 104,09 US-Dollar zählt.

Weil das Zertifikat mit 75,00 Euro derzeit klar unter dem Emissionspreis von 100,00 Euro notiert, ermöglicht es Neueinsteigern wegen der steuerlichen Gesetzgebung einen KESt-freien Ertrag (bis zum Emissionspreis), sofern das Papier mindestens zwölf Monate gehalten wird. Um die volle steuerfreie Rendite von aktuell rund 33,3 Prozent bzw. 13,5 Prozent p.a. auszuschöpfen, müsste Öl der Sorte Brent auf den Startwert von 104,09 US-Dollar, also um circa 53 Prozent steigen. Vorausgesetzt die Weltkonjunktur erholt sich, könnte das bis zum Laufzeitende des Zertifikats durchaus drin sein. (Christian Scheid)

In Kooperation mit

Ihrem gratis bestellbaren Online-Magazin für strukturierte Produkte

Share if you care.