Google hilft beim Beschleunigen von Webseiten

5. Juni 2009, 11:51
posten

Bislang interne "Page Speed"-Tools zeigen Geschwindigkeitbremsen auf - Integriert sich mit Firebug

Die Optimierung der Ladezeit einer Webseite ist kein gänzlich triviales Unterfangen, sind doch eine Vielzahl von Faktoren zu beachten. Deutlich vereinfacht werden soll das Ganze nun durch "Google Page Speed": Der Softwarehersteller hat das bislang nur intern gebrauchte Tool nun der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Analyse

Als Zusatz für das Debugging-Tool Firebug können hier die Ladezeiten analysiert werden, die Software hilft aber auch gleich bei deren Optimierung. So liefert Page Speed selbsttätig besser komprimierte Versionen von eingebetteten Bildern und weist auf nicht verwendeten Javascript- oder CSS-Code hin.

Praxis

Weiters gibt man Tipps, die sich an den eigenen "Best Practices" für die Web-Entwicklung orientieren. Yahoo bietet mit YSlow bereits seit einiger Zeit ein ähnliches Tool zur Performance-Analyse an. (apo)

Share if you care.