Gesund Grillen

5. Juni 2009, 10:39
50 Postings

Wiener Lebensmittelservice gibt einfache Tipps für gesünderen Genuss

Wien - Sommerzeit ist Grillzeit. Dabei sind Schweinefleisch, Bratwürste aber auch Gemüsespieße und Grillkäse die klaren Favoriten. Im Sinne hoher Lebensmittelqualität und gesunder Ernährung sollten beim Grillen allerdings einige Regeln beachtet werden. Die ExpertInnen der MA 38 - Lebensmitteluntersuchungsanstalt der Stadt Wien haben für die Konsumenen einige Tipps zusammengestellt.

  • Kaufen Sie das Fleisch möglichst kurzfristig vor dem geplanten Grillfest ein und achten Sie auf das angegebene Mindesthaltbarkeits- oder Verbrauchsdatum.
  • Zum Marinieren verwenden Sie am besten Oliven- oder Rapsöl - auf Grund ihrer Zusammensetzung sind sie zum Grillen besonders geeignet. Wer eine exotischere Geschmacksnote bevorzugt, verwendet am besten Erdnuss- oder Traubenkernöl.
  • Das Fleisch sollte bereits am Vortag mariniert und, wenn überhaupt, erst unmittelbar vor dem Grillen gesalzen werden. Frische Kräuter sollten erst nach dem Grillen aufgestreut werden, da sie sonst verbrennen.
  • Grillen Sie kein gepökeltes Fleisch oder 'rote' Wurstwaren, da beim Erhitzen dieser Fleischsorten Krebs erregende Stoffe gebildet werden können. 
  • Vermeiden Sie, dass beim Grillen abtropfendes Fett in die Glut gelangt. Wenn dieses Fett verbrennt, entstehen Krebs erregende Stoffe, die mit dem aufsteigenden Rauch in das Grillgut gelangen.
  •  Grillen Sie auf Holzkohle - niemals harzreiches Holz, lackierte Holzteile oder Tannenzapfen verwenden.  Verkohltes Grillgut sollte entsorgt und nicht an Haustiere verfüttert werden. (red)

Link

Weitere Informationen zum Thema "Grillen" gibt es auf www.wien.at/lebensmittel/ oder telefonisch bei der Helpline "Gut Beraten - Wiener Lebensmittelservice" der MA 38 unter der Nummer 4000/8038.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alle Jahre wieder gibt es Tipps für richtiges Grillen

Share if you care.