Tagestipps für Klimawandel im TV

4. Juni 2009, 20:28
1 Posting

Fernsehen für Umweltbewusste

Das ist nur konsequent: Am Weltumwelttag will man schließlich umweltbewusst fernschauen: DER STANDARD suchte in Nischen und wurde in Sachen "grünes" Fernsehprogramm fündig:

  • Bernhard Grzimek dokumentierte die Serengeti 1978: "Ein Platz für Tiere" (HR, 20.15).
  • "Den Rückzug des Eises" zeigt Phoenix (19.15), danach erklärt eine Doku die Beschaffenheit der Erde aus Feuer und Eis (20.15).
  • Heile Natur als Tourismuswerbung bringt Arte in "Traumhafte Küsten", heute Dubai (20.15).
  • Geld regiert die Umwelt zeigt 3satbörse mit einem Porträt über "Kanada - Hoch im Norden" (21.30).
  • Kultivierter Umwelt huldigt "Ab ins Beet! Die Gartensoap" bringt vernachlässigte Kleingärten in Privatsenderlaune in Schuss (Vox, 21.15).
  • Freunde und Feinde der Natur liegen auf dem über Sat zu empfangenden ARD Dokukanal eng beisammen: Nach "Abenteuer Mongolei" (21.15), "Mein Herz schlägt in Afrika" (23.00) bietet der Sender "Motorradfahrer im PS-Rausch" (2.00).
  • Einen Aumord haben die Münchner Tatort-Kommissare zu lösen: "Der Traum von der Au" (ARD, 21.45).
  • Umweltschädlich hingegen ist etwa Boris Beckers Hochzeit in St. Moritz. Die Ausstrahlungsrechte für Vorbereitungen und Trauung verkaufte er RTL. Wem nachhaltiges Wohlbefinden wichtig ist, meidet die nächsten Tage unbedingt einschlägige Boulevardmagazine.
  • Nur der Titel hat in "Die Kaktusblüte" mit Umwelt zu tun: Walter Matthau angelt sich als überforderter Zahnarztlebemann die puppensüße Goldie Hawn und hat plötzlich Arzthelferin Ingrid Bergman am Haken. (Doris Priesching/DER STANDARD, Printausgabe, 5.6.2009)
  • Die Natur nur im Filmtitel, trotzdem gut: "Die Kaktusblüte", Ingrid Bergman und Walter Matthau.
    foto: orf

    Die Natur nur im Filmtitel, trotzdem gut: "Die Kaktusblüte", Ingrid Bergman und Walter Matthau.

Share if you care.