Wienerberger droht Herabstufung beim Rating

4. Juni 2009, 19:37
2 Postings

Wien - Die Ratingagentur Standard & Poor's hat das BBB-/A-3-Rating von Wienerberger unter Beobachtung gestellt mit möglichen negativen Auswirkungen. "Dieser Schritt steht im Zusammenhang mit unseren laufenden Gesprächen mit dem Wienerberger-Management und unserer Annahme, dass die derzeit schwierigen Marktbedingungen eine Revision unserer Erwartungen notwendig machen", so S&P-Analyst Xavier Buffon.

Wienerberger rutschte im ersten Quartal in die tiefroten Zahlen: Nach plus 30 Mio. Euro wurde per Ende März ein Verlust von 61 Mio. erzielt. Im April wurde mit einem Bankenkonsortium die Verschiebung von Kreditlaufzeiten erreicht und damit die Liquidität bis Ende 2010 um 223 Mio. Euro verbessert. Ende 2008 gab es einen Gesamtrefinanzierungsbedarf bis 2011 von 429 Mio. Euro. Ein Teil davon - 223 Mio. Euro - wäre bereits 2009 und 2010 fällig gewesen. Die Kontrollbank sagte Cash zu, wodurch die Banken die Kreditlaufzeiten verlängerten. (Reuters, red, DER STANDARD, Printausgabe, 5.6.2009)

Share if you care.