18 Menschen nach Bootsunglück vor Spanien vermisst

4. Juni 2009, 19:34
posten

22 Afrikaner konnten gerettet werden

Cadiz - Nach dem Kentern eines Flüchtlingsbootes vor der Südküste Spaniens werden 18 Afrikaner vermisst. 22 Insassen des verunglückten Bootes konnten vom spanischen Rettungsdienst geborgen werden. Sie hatten sich auf dem Rumpf ihres umgeschlagenen Bootes in Sicherheit gebracht.

Wie die spanischen Behörden am Donnerstag mitteilten, berichteten die geretteten Flüchtlinge, dass das Boot mit insgesamt 40 Menschen an Bord von der marokkanischen Hafenstadt Tanger losgefahren sei.

Die Insassen hatten als illegale Zuwanderer nach Spanien gelangen wollen. Die spanischen Rettungsdienste starteten eine Suchaktion nach den Vermissten. Der Zustrom illegaler Immigranten von Afrika nach Spanien war in letzter Zeit stark abgeflaut. Dies wird vor allem auf die Wirtschaftskrise und die hohe Arbeitslosigkeit in Spanien zurückgeführt. (APA/dpa)

Share if you care.