Intel will Software-Anbieter Wind River Systems übernehmen

4. Juni 2009, 18:02
posten

Der weltgrößte Halbleiter-Hersteller Intel will sein Geschäft mit maßgeschneiderten Chips ausbauen. Der US-Konzern wolle den Software-Anbieter Wind River Systems für insgesamt rund 884 Mio. Dollar (627 Mio. Euro) übernehmen, teilte der Branchenprimus am Donnerstag in Santa Clara (US-Bundesstaat Kalifornien) mit. 

Spezialist für Embedded Systems

Den Aktionären werden 11,50 Dollar je Aktie geboten, der Kurs lag zuletzt bei 8,00 Dollar. Wind River Systems ist den Angaben zufolge Spezialist für Embedded Systems. Intel drängt immer stärker in diesen Markt. Bisher war das Unternehmen stark auf das PC-Geschäft fokussiert, für das gerade die Austauschbarkeit aller Komponenten typisch ist. (APA)

 

Share if you care.