Dritte Zinssenkung in Russland binnen sechs Wochen

4. Juni 2009, 16:31
posten

Moskau - Die russische Notenbank hat die Zinsen zum dritten Mal binnen sechs Wochen gesenkt. Sie nahm den Leitzins am Donnerstag um einen halben Punkt auf jetzt noch 11,5 Prozent zurück. Im Kampf gegen die Rezession will die Notenbank damit erreichen, dass Geschäftsbanken vermehrt erschwinglichere Kredite an die Wirtschaft ausgeben.

Zudem verwiesen die Währungshüter auf die gesunkene Inflationsrate, die im Mai nach vorläufigen Zahlen noch bei 0,7 Prozent lag. Volkswirte warnen aber davor, dass die Notenbank einen Preisauftrieb riskiert, sollte sie weiter an der Zinsschraube drehen. Analysten gehen dennoch von weiteren Senkungen aus.

Die Regierung bekräftigte zudem, die russische Wirtschaft werde 2009 wohl stärker schrumpfen als bislang prognostiziert. Wirtschaftsministerin Elvira Nabiullina sagte der Tageszeitung "Vedomosti", sie gehe von einem Rückgang zwischen sechs und acht Prozent aus. Dies liege daran, dass sich sowohl die Weltwirtschaft als auch die Verbraucher-Nachfrage schwächer entwickelten als noch im Jänner vorausgesagt. (APA/Reuters)

Share if you care.