Spinnenmann mit Rückenleiden

19. März 2003, 11:14
posten

"Spider-Man"-Sequel ohne Tobey Maguire?

Los Angeles - "Spider-Man" Tobey Maguire kehrt Medienberichten zufolge möglicherweise nicht in seiner Paraderolle auf die Leinwand zurück. Maguire habe Probleme mit seinem Rücken und müsse deswegen bei der Fortsetzung der Abenteuer des Spinnenmenschen eventuell ersetzt werden, berichtete das Branchenblatt "Daily Variety" am Dienstag. Der Schauspieler zog sich den Angaben zufolge seine Rückenverletzungen bei den Dreharbeiten zweier vorausgegangener Filme zu.

Der Start der Dreharbeiten zum zweiten "Spider-Man"-Film ist bereits von Jänner auf April verschoben worden, damit Maguire seinen Film "Seabiscuit" beenden konnte. Wegen Terminkonflikten sei es nun schwierig, den Produktionsstart von "The Amazing Spider-Man" noch weiter nach hinten zu verschieben, hieß es in dem Bericht weiter. Der Film vom Verleiher Columbia Tristar soll im Mai 2004 in die Kinos kommen.

Die Comic-Verfilmung "Spider-Man" erzählt die Geschichte des schüchternen Schülers Peter Parker in New York, der bei einem Labor-Besuch von einer genetisch manipulierten Spinne gebissen wird. Der erste Teil von "Spider-Man", in der neben Maguire Kirsten Dunst die Hauptrolle spielt, hatte weltweit mehr als 800 Millionen Dollar eingespielt.

(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.