"Hacker-Tool" ermöglicht anonymen Datenverkehr

18. März 2003, 17:12
2 Postings

"Six/Four" sorgt für verschlüsselten Empfang und Versand von beliebigen Inhalten über das Internet

Die Hacker-Gruppe Cult of the Dead Cow (cDc) veröffentlichte nun unter ihrem Label Hacktivismo ihr neuestes Projekt "Six/Four".

Vollkommen anonym

Die Software, die nun zum Download bereitsteht, ermöglicht es Dateien über das Internet anonym und verschlüsselt zu senden und zu empfangen. "Six/Four" ermöglicht, im Gegensatz zum bekannten Peek-a-booty, das nur http-Inhalte verschlüsseln und verschicken kann, den verschlüsselten Versand und Empfang jeglichen TCP- und UDP-Verkehrs. "Six/Four" arbeitet dabei auf P2P-Basis und sendet Daten verschlüsselt und getunnelt über SSL.

Eine Waffe

Eigentlich hätte das Projekt schon im letzten Jahr starten solen, doch verzögerten die rigiden US-amerikanischen Exportbestimmungen für starke Verschlüsselung den Start. Genau aus diesem Grund muss der Anwender einer Lizenzvereinbarung zustimmen und vier "schwierige" Fragen richtig beantworten. Staatsbürger des Irak, Kuba, Syrien, Lybien oder Nordkorea dürfen die Software nicht nutzen.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.