Sojus nimmt weiteren Weltraumtouristen mit

4. Juni 2009, 13:12
posten

Der Gründer des Cirque du Soleil, Guy Laliberte, soll im September zur Raumstation fliegen

Toronto - Entgegen eigenen Angaben ist die russische Weltraumbehörde offenbar doch bereit, einen weiteren Weltraumtouristen zur Internationalen Raumstation ISS zu bringen. Der Gründer des Cirque du Soleil, Guy Laliberte, werde der erste kanadische Weltraumtourist, meldete die Agentur Interfax mit Berufung auf Roskosmos. Demnach wird der 49-Jährige im September an Bord einer russischen Sojus-Kapsel ins All fliegen und die ISS besuchen. Dies bestätigte am Mittwoch zudem eine Sprecherin von  Cirque du Soleil.

Russland habe Kasachstan für September einen Sojus-Platz freigehalten. Diese mussten aber aufgrund der Finanzkrise verzichten.

Hintergrund

Der Cirque du Soleil feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Lalibertes Vermögen wird auf 2,5 Milliarden US-Dollar (1,76 Mrd. Euro) geschätzt. Ein Flug zur ISS an Bord einer Sojus kostet mindestens 25 Millionen Dollar (über 17,6 Millionen Euro) - soviel hatte US-Milliardär Charles Simonyi bezahlt, der die Raumstation im Frühjahr ein zweites Mal besucht hatte. (APA/AP/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Guy Laliberte auf einem Archivbild vom November 2007

Share if you care.