Air Berlin gibt sechs Millionen neue Aktien aus

4. Juni 2009, 08:32
posten

Großaktionär ESAS Holding A.S. beabsichtigt, weitere vier Millionen neue Aktien zu erwerben

London/Berlin/Wien - Die Fluggesellschaft Air Berlin, Minderheitsgesellschafter der Billigairline "Niki" von Niki Lauda, wird rund 6 Mio. neue Aktien ausgeben. Die Erlöse der Kapitalerhöhung werden "für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet". Gleichzeitig hat Air Berlins größter Aktionär, die ESAS Holding A.S., bestätigt, weitere 4 Millionen neue Aktien zum Platzierungspreis des Bookbuilding-Verfahrens zu erwerben, die im Rahmen einer weiteren Kapitalerhöhung der Air Berlin ausgegeben werden sollen, teilte die Airline am Donnerstag mit.

Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt unter Ausschluss des Bezugsrechts der Altaktionäre. Die Aktien werden im Wege eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens bei institutionellen und qualifizierten Investoren platziert werden. Credit Suisse begleitet die Aktienplatzierung als alleiniger Bookrunner. Johannes Zurnieden, Chairman des Board of Directors der Air Berlin, hat bestätigt, 350.000 neue Aktien, Joachim Hunold, CEO der Air Berlin, hat bestätigt, 150.000 neue Aktien im Rahmen der Platzierung zu erwerben.

Passagierzahl geht zurück

Wie Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft weiter mitteilt, hat sie im Mai den Erlös pro Sitzplatzkilometer erneut steigern können. Dieser verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,3 Prozent von 5,31 auf 5,80 Eurocent. Die Gästezahl ging im Monatsvergleich um 7,7 Prozent auf 2,507.227 Passagiere zurück (Mai 2008: 2,716.646), da die Kapazität gezielt um 3,1 Prozent reduziert wurde. Die Auslastung der Flotte sank gleichzeitig um 3,8 Prozentpunkte auf 77 Prozent.

In den ersten fünf Monaten des Jahres flogen insgesamt 10,142.995 Gäste mit Air Berlin. Das entspricht einem Minus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (10,790.381). Bei der kumulierten Kapazität verzeichnet das Unternehmen ein Minus von drei Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum. Die Auslastung der Flugzeuge ging von 76,2 auf 73,8 Prozent zurück (-2,4 Prozentpunkte). (APA)

Share if you care.