Jüdischer Friedhof geschändet

4. Juni 2009, 07:33
38 Postings

Mehrere Grabsteine zerstört

Athen - Unbekannte haben einen jüdischen Friedhof in der nordwestgriechischen Provinzhauptstadt Ioannina geschändet. Wie der Rundfunk am Donnerstag berichtete, seien mehrere Grabsteine zerstört worden. Die Täter beschmierten zudem die Gräber mit dem Blut einer Schildkröte, die sie dort fanden und töteten. Jüdische Gräber waren in Ioannina bereits im Jänner und März dieses Jahres beschädigt worden. Über die Hintergründe und Täter lag zunächst nichts vor.

Juden leben in Ioannina seit mehr als 2000 Jahren. Während der deutschen Besetzung wurden 1944 knapp 2000 Juden aus Ioannina deportiert und ermordet. Heute zählt die jüdische Gemeinde in Ioannina nur noch etwa zwei Dutzend Mitglieder. (APA/dpa)

 

Share if you care.