Musik einer alten Tradition

4. Juni 2009, 01:38
2 Postings

Sharde Thomas und Band gastieren Anfang Juli beim Folk-Fest Stübing

Die Geschichte von Otha Turner klingt wie ein Märchen, gerade weil sie mit einem typisch amerikanischen Schicksal beginnt: Schon als Kind musste sich der 1907 in Jackson County (Mississippi) geborene Baumwollpflücker mit einfacher Landarbeit durchschlagen; sein Vater hatte die Familie verlassen.

Aber Otha Turner besaß auch eine besondere Begabung: Er konnte phänomenal Flöte spielen. Zunächst war es die sogenannte Tin Whistle aus Blech, dann schnitzte er sich selbst Pfeifen aus Bambus und Holz. Die Musik, die er spielte, kam aus der alten "Fife and Drum"-Tradition, bei der eine Soloflöte von einer Gruppe von Trommeln begleitet wurde.

In dieser Musiktradition spiegelte sich das Schicksal von Generationen von Afroamerikanern wider, deren Lage auch nach der Abschaffung der Sklaverei bedrückend blieb. Auch wenn etliche Legenden und Klischees über die Musik der Sklaven und ihrer Nachfahren die Sache vielleicht etwas zu romantisierend darstellen, sind die großartigen Musiker, die seit der Entstehung der Gospels und des Blues aus dieser Community kamen, Legion.

Der Baumwollpflücker Otha Turner war einer von ihnen, auch wenn sein Talent erst recht spät ans Licht der Öffentlichkeit geriet: Bis er 87 Jahre alt war, spielte er nämlich vor allem bei Anlässen innerhalb der Community. Erst als Martin Scorsese den Dokumentarfilm Feel Like Going Home über die Wurzeln des Blues drehte, machte er damit Turner schlagartig berühmt, der seither mit seiner Rising Star Fife and Drum Band durch die Lande tingelte - an seiner Seite oft ein kleines Mädchen, das wie er die Flöte spielte.

Seit er 2003 mit 95 Jahren starb, setzt dieses Mädchen, Turners Enkelin Sharde Thomas, seine Tradition fort. Seit sie sieben war, wollte auch sie Flöte spielen, schaute sich bei ihrem Großvater ein paar Griffe ab - und lernte den Rest einfach nach Gehör.

Heute ist sie 18 und steht an der Spitze von The Rising Star Fife and Drum Band. Beim Folk-Fest Stübing wird sie zusammen mit der schwedischen Sängerin und Harfespielerin Miriam Andersén, dem estnischen Vokalisten Tarmo Tabas, den Citoller Tanzgeigern und anderen im Freilichtmuseum Stübing musizieren. (daen / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 4.6.2009)

 

5. 7., 18.00

  • Sharde Thomas mit Großvater Otha Turner.
    foto: bill steber

    Sharde Thomas mit Großvater Otha Turner.

Share if you care.