FIFA trotzt der Krise

3. Juni 2009, 20:41
16 Postings

Fußball-Weltverband erwirtschaftete 2008 130 Millionen Euro Gewinn - Blatter fordert Ver­bannung von Zäunen in Stadien

Nassau/Bahamas - Der Fußball-Weltverband FIFA hat im Vorjahr gut gewirtschaftet und trotz der globalen Wirtschaftskrise dreistellige Millionengewinne gemacht. Im Jahr 2008 wurden 184 Mio. US-Dollar (129,5 Mio. Euro) Profit erwirtschaftet, teilte die FIFA am Mittwoch auf ihrem Kongress in Nassau auf den Bahamas mit. Einnahmen von 957 Millionen (674 Mio. Euro) stünden Ausgaben in Höhe von 773 Millionen Dollar (544 Mio. Euro) gegenüber.

Beim Gewinn sei man zwar um 13 Prozent unter dem Budgetansatz geblieben, habe aber keinerlei Geld im Anlagengeschäft verloren. Das Anlagevermögen wurde von der FIFA mit 1,6 Milliarden Dollar (1,126 Mrd. Euro) beziffert.

Der Kongress stimmte mit überwältigender Mehrheit dem Etat für das WM-Jahr 2010 zu. Darin sind Ausgaben von 1,1 Milliarden Dollar (774 Mio. Euro) veranschlagt - mehr als die Hälfte laut Fußball-Weltverband als operative Kosten für die Weltmeisterschaften vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 in Südafrika.

Blatter vs Zäune

FIFA-Präsident Sepp Blatter sprach sich nach Erledigung der Finanzen für eine Verbannung der Zäune aus den Fußball-Stadien aus. "Wer ist hinter Gittern gefangen? Verbrecher und wilde Tiere. Gehören Fußball-Fans zu einer dieser beiden Kategorien?", fragte der Chef des Weltverbandes die Delegierten aus 205 Ländern.

Eine kurzfristige Umsetzung sei zwar schwierig, aber die Zäune könnten Stück für Stück entfernt werden, sagte Blatter. Der Wegfall von Stehtribünen soll helfen. Blatter: "Sitzende Menschen sind ruhig." Blatter verwies auf die Stadien in der englischen Premier League, wo es keine Zäune, keine Stehplätze und keine Schwierigkeiten gebe.

Blatter forderte in diesem Zusammenhang die Delegierten auf, in ihren Ländern mit Hilfe der Clubs schon außerhalb der Stadien für mehr Sicherheit zu sorgen und den Kampf gegen Hooligans zu verschärfen. (APA/dpa)

  • Dem Fußball-Weltverband geht es finanziell gesehen ausgezeichnet.
    foto: epa/ barria

    Dem Fußball-Weltverband geht es finanziell gesehen ausgezeichnet.

Share if you care.