Wortspenden bei 220 Grad

3. Juni 2009, 20:01
posten

Salzburger Literaturfest: Tipps für Donnerstag

Das Konzept des Salzburger Literaturfests ist es, Lesungen und Diskussionen an ungewöhnlichen Plätzen der Stadt stattfinden zu lassen. Am Donnerstag etwa zur Mittagszeit in der "Kaffeerösterei 220 Grad" (Chiemseegasse 5), wo Nora Gomringer Klimaforschung betreibt (so der Titel ihres Buches). Im Das Kino gastiert am Nachmittag Daniel Glattauer, der aus den Romanen Gut gegen Nordwind und Alle sieben Wellen liest.

Motto der Abendveranstaltung in den Kavernen 1595 ist die "Sprach: Wende". Zuerst erinnert eine Textcollage von Evelyn Finger an die politischen Veränderungen in den Ländern des real existierenden Sozialismus anno 1989. Im Anschluss präsentiert Sibylle Lewitscharoff ihren heuer mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichneten Roman Apostoloff. Danach Diskussion über die Wende 1989 unter der Leitung von Zeit-Feuilletonchef Jens Jessen mit Lewitscharoff sowie den Schriftstellern Adolf Endler und Péter Nadás. (dog / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 4.6.2009)

 

Salzburg, diverse Orte, 12.30/16.00/17.30/19.30

Share if you care.