Constantia Kapitalanlagegesellschaften mit viel weniger Gewinn

3. Juni 2009, 14:28
posten

Volumen der verwalteten Investmentfonds auf 4,0 (6,6) Milliarden Euro gesunken

Wien - Die beiden gemeinsam mit ihrer Muttergesellschaft zum Verkauf stehenden Kapitalanlagegesellschaften der Constantia Privatbank, die CPB Kapitalanlage Gmbh und CPB Immobilien Kapitalanlage GmbH, haben im Geschäftsjahr 2008 deutlich weniger verdient. Der Jahresgewinn der CPB Immobilien KAG ging auf 166.000 nach 948.000 Euro zurück, der Jahresgewinn der CPB Kapitalanlage GmbH brach auf rund 213.000 nach 780.000 Euro ein. Dies geht aus den beiden im heutigen Amtsblatt veröffentlichten Geschäftsberichten hervor. Die Bilanzsumme der CPB Immobilien KAG verringerte sich auf 5,4 (6,1) Mio. Euro.

Das Sondervermögen des von der Gesellschaft verwalteten Immobilien-Investmentfonds Constantia Real Estate verminderte sich auf 118,1 (143,0) Mio. Euro. Die Provisionserträge als größte Ertragsquelle stiegen auf 1,14 (1,10) Mio. Euro, der Sachaufwand stieg auf 0,96 (0,12) Mio. Euro. Die Bilanzsumme der CPB Kapitalanlage GmbH ging auf 3,8 (5,8) Mio. Euro zurück. Das Sondervermögen der verwalteten 182 (206) Investmentfonds fiel auf 4,0 (6,6) Mrd. Euro. Die Provisionserträge verminderten auf 34,7 (49,5) Mio. Euro. Mit 0,55 Mio. Euro wirkten sich Wertberichtigungen auf Forderungen gewinnmindernd aus. (APA)

Share if you care.