Wii-Hacker arbeitet an Microsofts "Project Natal"

3. Juni 2009, 12:44
9 Postings

Forscher wähnt ersten Schritt in Richtung "Holodeck"

Der ehemalige Carnegie Mellon-Forscher Johnny Chung Lee ist im Internet durch seine beeindruckenden Tüfteleien mit dem Wii-Controller bekannt geworden. Nun stellte sich heraus, dass der Techniker mittlerweile an Microsofts "Project Natal" arbeitet. Die Technologie wurde auf der E3 vorgestellt und erfasst mit Hilfe einer Infrarot-Kamera den menschlichen Körper dreidimensional. Natal soll Xbox 360-Spielern künftig ermöglichen, Videospiele ganz ohne Controller durch Körpergesten und Sprache zu steuern.

Harte Arbeit

In seinem Blog schreibt Lee, er arbeite seit geraumer Zeit in einem großen Team cleverer und hart arbeitender Menschen. Er persönlich sei hauptsächlich dafür zuständig zu garantieren, dass die Technologie "wohnzimmertauglich" genutzt wird.

Sichtlich begeistert, glaubt Lee an einer Vorstufe zum privaten "Holodeck" zu arbeiten. Auf der E3 zeigte Microsoft Demos, in denen etwa mit Hand und Fuß virtuelle Bälle geschlagen werden mussten.

Wann?

Wann "Project Natal" tatsächlich auf den Markt kommt, verrät Lee genauso wenig, wie Microsoft selbst. Zurzeit befindet sich die Technologie noch in Entwicklung. Entsprechende Werkzeuge für Spiele-Programmier wurden gerade erst ausgeliefert. (zw)

Nachlese

Project Natal

  • Demo von Project Natal

    Demo von Project Natal

Share if you care.