Vom "Feuerkraut" einer Pionierin

4. Juni 2009, 14:09
1 Posting

Aufgewachsen mit lauter starken Frauen: Historikerin mit Schwerpunkt auf feministische Geschichtsschreibung stellt Autobiografie in Österreich vor

Graz - Einen Einblick in das Leben einer aus Österreich stammenden Pionierin der Frauengeschichtsschreibung gibt Gerda Lerners druckfrische Autobiografie "Feuerkraut". Die im Jahr 1920 in Wien geborene Historikerin musste 1939 mit ihrer Familie vor den Nazis in die USA fliehen. Zur Präsentation ihres nun auf Deutsch erschienenen Buches kommt sie nach Wien und Graz.

Politisches Engagement

Wien in den 20er Jahren: Gerda Kronstein wächst als Tochter einer Künstlerin und eines Apothekers in der höheren Wiener Gesellschaft auf, umgeben von Kindermädchen, Salons und Kammermusik. Schon als Kind und Jugendliche fällt sie durch ihre rebellische Art auf, die sie später in politische Aktivität umwandelt: Nie ein Blatt vor dem Mund, bietet die spätere Professorin an der Universität von Wisconsin-Madison den damals vorherrschenden Verhältnissen die Stirn. 

Frauenforschung

Mit der Metapher des Feuerkrauts, das nur auf verbranntem Grund wächst, reflektiert Lerner nun über ihre Erfahrungen in Wien und den USA, die sie letztlich zu den "Women's Studies" führten.

In den USA erschien ihre Autobiografie bereits im Jahr 2002 unter dem Titel "Fireweed". Die 89-jährige Exil-Österreicherin und Wahlamerikanerin ist Autorin von zwölf Büchern über Frauengeschichte, darunter "Die Entstehung des Patriarchats" (1986) und "Die Entstehung des feministischen Bewusstseins" (1993). 

... wie es für Frauen war

Lerner wurde 1920 in Wien geboren und wuchs in einer assimilierten jüdischen Familie "mit lauter starken Frauen" auf. Im April 1938 emigrierte sie in die USA. Sie schlug sich anfangs als Dienstmädchen, Kellnerin, Verkäuferin, Abwaschfrau und Kindermädchen durch. "Da habe ich doch gesehen, wie es für Frauen ist", so Lerner. 1941 heiratete sie den Theaterdirektor und Filmproduzenten Carl Lerner. 1959 begann sie ihr Geschichtestudium und promovierte mit 43 Jahren an der Columbia Universität. 

NOW

In den 1960-er Jahren war Lerner Mitbegründerin von "NOW", einer bis heute existierenden US-amerikanischen autonomen Frauenorganisation. 1972 gründete sie am Sarah Lawrence College das erste Graduiertenprogramm für Frauen. (APA)

"Gerda Lerner "Feuerkraut. Eine politische Autobiografie"
Aus dem Englischen von Andrea Holzmann-Jenkins
Czernin Verlag 2009, 400 Seiten, 27 Euro.
ISBN: 978 3 7076 0290 6. 

Link

NOW - National Organization for Women

  • Lerner schlug sich nach der Flucht in die USA anfangs als Dienstmädchen, Kellnerin, Verkäuferin,
Abwaschfrau und Kindermädchen durch: "Da habe ich doch gesehen, wie es
für Frauen ist."
    foto: standard

    Lerner schlug sich nach der Flucht in die USA anfangs als Dienstmädchen, Kellnerin, Verkäuferin, Abwaschfrau und Kindermädchen durch: "Da habe ich doch gesehen, wie es für Frauen ist."

Share if you care.