Touristen bei Urlaub an gepanschtem Alkohol gestorben

2. Juni 2009, 20:31
9 Postings

Reisende aus Großbritannien, Irland und den Niederlanden

London - Auf der Urlaubsinsel Bali sind drei Touristen an gepanschtem Alkohol gestorben. Ein 59-jähriger Brite, eine 25-jährige Irin und ihr niederländischer Lebensgefährte seien auf der indonesischen Insel am Samstag gestorben, teilten die Behörden am Dienstag mit. Das Panschen von Alkohol ist in Indonesien keine Seltenheit. Oft wird Reiswein mit Chemikalien versetzt, um den Alkoholgehalt zu erhöhen. Mit dem jüngsten Zwischenfall sind aber erstmals Touristen durch versetzten Alkohol ums Leben gekommen. (APA/dpa)

Share if you care.