Bund und Länder entscheiden über Hochschulhilfe

2. Juni 2009, 12:22
posten

Am Donnerstag entscheiden in Deutschland Bund und Länder über die Weiterführung von Sonderprogramme für Hochschule und Forschung

Berlin - Die Regierungschefs von Bund und Ländern wollen an diesem Donnerstag in Berlin über die Fortschreibung der milliardenschweren Sonderprogramme für Hochschulen und Forschung über das Jahr 2011 hinaus entscheiden. Dabei geht es um ein Gesamtpaket mit einem Umfang von 18 Milliarden Euro. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte den Ländern die zusätzlichen Investitionen bereits bei ihrem Bildungsgipfel in Dresden im Oktober vergangenen Jahres in Aussicht gestellt. Auf Länderseite heißt es, man sei "unterschriftswillig". Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) will dagegen die endgültige Festlegung dem neuen Bundestag nach der Wahl überlassen.

Bis 2015 rund 275.000 Studienplätze mehr

Über die Details der drei Sonderprogramme hatten sich die Wissenschaftsminister von Bund und Ländern bereits Ende April verständigt. Es handelt sich um den Hochschulpakt, mit dem bis 2015 rund 275 000 zusätzliche Studienplätze für die geburtenstarken Abiturientenjahrgänge geschaffen werden sollen, den Pakt für Forschung und Innovation, der den Forschungsorganisationen künftig jährliche Haushaltszuwächse von fünf Prozent garantiert sowie die Exzellenzinitiative zum Aufbau von Spitzenforschung und Elite-Universitäten. (dpa)

Share if you care.