Adriaanse und Daum in die Türkei?

2. Juni 2009, 11:20
2 Postings

Galatasaray und Fenerbahce auf der Suche nach neuen Trainern

Istanbul - Co Adriaanse, der Red Bull Salzburg zum österreichischen Fußball-Meistertitel geführt hat, ist als Trainer bei Galatasaray Istanbul im Gespräch. Der 61-jährige Niederländer, dessen Vertrag in Salzburg nicht verlängert wurde, ist laut der niederländischen Homepage "Voetbal International" ein heißer Kandidat beim türkischen Traditionsclub. Galatasaray hat die Meisterschaft auf Rang fünf beendet und spielt daher in der Europa League.

Der Club aus dem europäischen Teil von Istanbul hatte im Februar Michael Skibbe entlassen, dem Deutschen folgte der Türke Bülent Korkmaz nach. Korkmaz ist mittlerweile nach nur drei Monaten zurückgetreten. Der frühere Captain der türkischen Nationalmannschaft (102 Länderspiele) verbrachte seine gesamte Spielerkarriere bis 2005 bei Galatasaray.

Christoph Daum verlässt nach Informationen der deutschen "Bild"-Zeitung den 1. FC Köln. Der 55-Jährige habe seinen bis 2010 laufenden Vertrag beim Fußball-Bundesligisten gekündigt und stehe vor einem Wechsel zu Fenerbahce Istanbul. Dort war Daum bereits von 2003 bis 2006 Trainer und wurde zweimal türkischer Meister. Fenerbahce werde den Vertrag mit dem bisherigen Trainer Luis Aragones auflösen.

Christoph Daum hat am Dienstag in einer Aussendung seinen Abschied gerechtfertigt. "Meine Entscheidung ist keine gegen den 1. FC Köln, sondern für die neue Herausforderung", ließ Daum am Dienstag über sein Kölner Anwaltsbüro mitteilen. Seinen künftigen Arbeitgeber nannte er nicht, fügte aber hinzu, dass er nun die Möglichkeit habe, "direkt wieder international zu spielen, was für mich immer mein größter Anreiz und Wunsch war".

Er habe am Montag einen längerfristigen Vertrag unterschrieben. Dem 1. FC Köln wünschte er alles Gute. "Ein Teil meines Herzens wird immer hierbleiben", erklärte er.

Fenerbahce hatte unter Aragones, der die Spanier bei der EURO 2008 zum Titel geführt hatte, in der türkischen Meisterschaft nur den vierten Platz belegt. Daum war seit 2006 Trainer beim 1. FC Köln. Zuvor war er bereits von 1986 bis 1990 in der Domstadt verantwortlicher Coach. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Christoph Daum sucht eine "neue Herausforderung".

Share if you care.