Beteiligung an Poweo aufgestockt

2. Juni 2009, 17:57
posten

Anteil an Frankreich-Tochter steigt auf bis zu 48 Prozent

Wien/Paris - Der Verbund, Österreichs größter Stromkonzern, verstärkt sein Engagement in Frankreich - durch Aufstockung der Anteile an der französischen Tochter Poweo. "Wir wollen künftig stärker unsere Handschrift einbringen", sagte Verbund-Generaldirektor Wolfgang Anzengruber am Dienstag dem Standard.

Aus diesem Grund wird der Verbund vorbehaltlich der Zustimmung der Gremien beider Unternehmen seinen Anteil von 29,8 Prozent um 13,4 Prozent auf insgesamt rund 43,2 Prozent aufstocken. Verkäufer ist der bisher kontrollierende Poweo-Aktionär Charles Beigbeder bzw. dessen Holding Gravitation. Anzengruber sprach von einem "zweistelligen Millionen Euro Betrag - eher im unteren als im oberen Bereich."

Beigbeder, der das Unternehmen vor gut drei Jahren mit Hilfe des Verbund gegründet hat, wird Präsident des Board of Directors bleiben und dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite stehen. Als neuer Generaldirektor von Poweo wurde das ehemalige Vorstandsmitglied der Électricité de France (EdF), Loïc Casperan, bestimmt.

Zusätzlich ist eine Kapitalerhöhung von bis zu 75 Mio. Euro geplant. Das Geld soll in den weiteren Ausbau der Stromerzeugungskapazitäten aus erneuerbarer Energie sowie aus Gaskraftwerken fließen. Abhängig von den endgültigen Bedingungen der Kapitalerhöhung wird der Verbund nach Abschluss der Transaktion zwischen 43,2 Prozent und 48 Prozent der Anteile an der börsenotierten Poweo SA halten.

"Frankreich ist für uns ein sehr interessanter, wenn auch nicht ganz einfacher Markt", sagte Anzengruber. Mit dem Abschluss der Akquisition rechnet Anzengruber noch im Lauf dieses Sommers.

Poweo besitzt ein 412 Megawatt-Gaskraftwerk in Pont sur Sambre, dazu kommen noch 71 MW an Wind- und Wasserkraft. Zusätzlich hat das Unternehmen Eigenangaben zufolge rund 340.000 Endkunden unter Vertrag. Zum Vergleich: In Österreich beliefert der Verbund rund 190.000 Endkunden mit elektrischer Energie. (stro, DER STANDARD, Printausgabe, 3.6.2009)

Share if you care.