Friaul 2009: "Making-of"

29. Mai 2009, 16:30
  • Artikelbild
    foto: stockinger

Die Autoredaktion von DER STANDARD testet Cabrios: Die Mannschaft bei der Arbeit

Der mattschwarze Lambo bekam ein Schaumbad, zur Verbesserung seiner Stealth-Eigenschaften. Der Ersatz von "Miss Autowäsche" war entzückt. Professore Rudolfo Skarics, trotz lädierten Knies wie immer höchst professionell an der Kamera, hielt dies ebenso fest wie praktisch alles andere, was auf diesen drei Seiten zu sehen ist.

Daneben postierten sich (von rechts: Leo Szemeliker, Peter Urbanek, Andreas Hochstöger, Rudolf Skarics, Michael Völker, Andreas Stockinger) an der legendären Wand in Castelmonte, an der bisher stets unsere Aufmacherfotos entstanden. Zum selbstauslösenden Gruppenbild ohne Dame.

Sechs Wandleuchten, quasi. Leo S. - im Vorjahr nicht dabei wegen Wartens auf den Nachwuchs - zog heuer extra sein "Eat the rich"-Leiberl an, um damit vor/auf Bentley und Co zu posieren. Fotos: Stockinger (3)

Share if you care
23 Postings

Der hot ja ned amoi ahn Magermix Motor der Lambo.
Den kauf ih mir aber jetzt ned.

Lass Dir die Worte "iniezione diretta stratificata" auf der Zunge zergehen, zu deutsch geschichtete Direkteinspritzung, da hast Du genau das

Dieser Artikel

relativiert, wenn nicht gar egalisiert, die schriftliche Aussage von Fr. Dr. Förderl-Schmidt, der Standard sei eine Qualitätszeitung ;-)
Mehr als eine eher peinliche Vorstellung einer Schülerzeitung mit ein paar halbwüchsigen möchtegern Angebern ist das wohl nicht.
Wenn sich die Herren schon nicht die Fahrzeuge leisten können, von denen sie träumen, dann sollten sie bei, für sich, leistbaren Autos bleiben.
Also bei einem Dacia Logan auf Raten.

abgesehen davon

dass die herren wohl kaum als halbwuechsig zu bezeichnen sind, steckt viel wahres in ihrem posting drin.

ich kann mich erinnern, dass grad der herr neumaier hier pausenlos damit angibt, wie viele spurtwagnhajsln und SUFFs er in irgendwelchen wohnsitzen in singapur, wien oder ouagadougou er nicht in der garage stehen hat. ist da vielleicht wer neidig, dass die autotypen vom standard sich die überteuerten kraxn nicht einmal kaufen müssen (einmal dach öffnen, 50.000 euro weg), um damit fahren zu dürfen? weil mehr als ein-, zweimal zu in solchen schüssln herumgurken, ist eh vullefad, wenn mir sich ehrlich sind.

Allerletzter Nachsatz

Die Zeiten zu denen ich nur wegen einer Runde "Herumfahrens" in einen wagen gestiegen bin, dürften schon gut mehr als 15 Jahre vorbei sein.
Letztlich sind auch Sportwagen nur Autos.

Ich muß mich korrigieren

Im Suff fahre ich aus Prinzip nicht weil ich keinen Alkohol trinke und Sportwagen, im weiteren Sinn habe ich nur zwei.
Und wenn ich bei einem meiner Geländewagen, beim Lexus LX570, das Dach öffne, dann dürfte das tatsächlich eine Menge Geld kosten, der hat weder ein hub-/Schiebedach noch ist er ein Cabrio.
Da kommt das Öffenen des Dachs tatsächlich teuer.

Neid? Nicht wirklich!

Wenigstens habe eine ziemlich genaue Ahnung davon wovon ich rede.
Schließlich kann ich mir meine Autos leisten.
Und auch bei mehrfachem Öffnen des Dachs meiner Autos, soweit das geht, haben die noch keine EUR 50.000,- verloren.
Neid?
Nicht wirklich, eher Belustigung über ein paar angebliche "Qualitätsjournalisten".
Mehr als die unqualifiziert feuchten Bubenträume jener, die sich sonst ein Jahr lang "politisch korrekt" geben müssen ist der Artikel nicht.

hey du

guck mal MTV - kleine tätowierte schüler rocker mit fetten karren in der garage. da träumst du von.

......das ist derStandard.at und nicht Der Standard !!!!!!

...uuuund sollange es Leute wie sie und mich gibt denen manchmal gar soooo faad is das sie hier posten obwohls eigentlich nicx zum sagen gibt geht der Punkt wieder mal an das "Portal" ;) Klar soweit.....???

lg,

Herr Rossi

Du weisst was Pratchett über Leute schreibt die exzessiv mit Rufzeichen um sich werfen?

nein, was denn?

;-)

Dazu müßte er sinnerfassend Lesen können...

"Die Autoredaktion von DER STANDARD ..."

Hm.
Herr Ober, einmal Lambo mit Pudelhaum bitte!

was ist mit dem c70

passt zwar nich ganz in diese liga, wird aber in allen cabrioberichten unerwähnt gelassen. ich fahre ihn seit 3 jahren und jedesmal, wenn ich das auto sehe freue ich mich über die gelungene form -vor allem aber wenn er offen ist, da ist er fast unschlagbar ( dunkelbordeauxrot mit beigen ledersitzen - ) und auch für 4 leute bequem zu fahren.
ist er so out oder gaga oder einfach nur ein geheimtip.

Der ist sowas von gaga...

aber schön das wenigstens sie dem Auto nachschauen, sonst macht das nämlich keiner...

warum is der volvo c70 (cabriocoupe ab 2006) gaga ?

nicht dass mein besitzerstolz verletzt ist, aber als coproduktion volvo und pinafarina finde ich in tech nisch und ästhetisch wirklich gelungen.

Wadd is ein c70 ?

sehr passende kleidungswahl :)

nehmt's mich nächstes jahr mit?

Schülerzeitung?

"Hurra, wir sind in der Zeitung"

...

Naja, sei's Euch vergönnt. Den Bauchmuskel-Beschleunigungskater und die 3G-Querbeschleunigungsnackensteifheit müsst Ihr ja auch alleine durchstehen :)

Und weiter?

ich hoffe

mit den Flippflopperln sind Sie nicht gefahren...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.