"Aló presidente" dauert nur zwei statt vier Tage

2. Juni 2009, 15:54
133 Postings

Zum zehnten Jubiläum der Fernsehsendung tritt Staatschef Hugo Chavez in Marathon-Show auf

Caracas - Venezuelas Präsident Hugo Chavez hat die ursprünglich für vier Tage angekündigte Marathon-Ausgabe seiner TV-Sendung "Alo, Presidente" nach der Hälfte der Sendezeit ausgesetzt. Die eigentlich bis Sonntagabend geplante Talkshow ging weder am Samstag noch am Sonntag auf Sendung. Nach einer Mitteilung des Informationsministeriums wurde das Programm am Sonntag aus "technischen Gründen" suspendiert, nachdem es bereits am Samstag ohne offizielle Begründung nicht ausgestrahlt wurde.

Die Sendung anlässlich des zehnjährigen Jubiläums von "Alo, Presidente" begann am vorigen Donnerstag. Die Freitagsausgabe verwendete Chavez hauptsächlich für Kritik an einem Intellektuellen-Treffen in Caracas, bei dem der peruanische Autor Mario Vargas Llosa die venezolanische Regierung attackiert und vor einer "kommunistischen Diktatur" in Venezuela gewarnt hatte. "Alo, Presidente" wird normalerweise sonntags landesweit ausgestrahlt. Bisher gibt es mehr als 330 Ausgaben der Sendung, die Chavez als Allein-Moderator gerne dazu nutzt, Gegner seines bolivarischen Sozialismus zu attackieren. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Präsident Chavez als Traktorist in "Aló Presidente" vom 10. Mai 2009.

Share if you care.