Die Light-Mischung macht's

12. März 2003, 22:58
2 Postings

Christoph Schiener ist der "Coke Light Mann 2003"

Sexappeal ist von Vorteil. Charme und Intelligenz schaden auch nicht. Christoph Schiener dürfte die richtige Mischung haben. Zumindest für den "Coke Light Mann 2003" hat es gereicht. Dafür gibt's immerhin einen Werbevertrag im Wert von 10.000 Euro.

Und der 31-jährige Architekt aus Wien wird demnächst auch an der internationalen Coke Light Mann-Endausscheidung in Berlin teilnehmen. Wie auch der Zweitplatzierte Werner Suppan. Der überzeugte Dolores Schmidinger: "Ein knackiges Arscherl ist nicht zu verachten." Für einen Aufschrei des Publikums sorgte Mitbewerber David Granegger, als er seiner Freundin einen Heiratsantrag machte, den diese annahm. Platz auf dem Stockerl brachte das keinen. (kp/DER STANDARD, Printausgabe, 13.3.2003)

  • Christoph Schiener
    foto: standard

    Christoph Schiener

Share if you care.