Docking-Station für Kamera und Fotoprinter in einem

12. März 2003, 16:37
posten

Kodak stellt ersten Drucker seit drei Jahren vor

Kodak stellt auf der CeBIT 2003 erstmals in Europa seinen EasyShare PrinterDock 6000 (ESPD 6000) vor. "Der Fotodrucker ermöglicht es dem Benutzer seine Bilder von der Kamera direkt ohne den Umweg über den PC auszudrucken“, erklärte Pressesprecherin Doris Eisler gegenüber pte. Der Benutzer muss zum Drucker nur seine Kamera in die Docking-Station auf der Oberseite des Geräts einklinken.

Erster Drucker seit drei Jahren

Der ESPD 6000 ist der erste Drucker von Kodak seit drei Jahren. Das Gerät verwendet ein Thermosubliminationsverfahren, das von einem Farbband die Farbe auf das spezielle Fotopapier überträgt. Für ein Bild benötigt der EasyShare PrinterDock 6000 zwischen 60 und 90 Sekunden. Das Gerät kann zurzeit nur mit der Kodak-Digitalkamera EasyShare LS663, der ersten Kamera mit einem organischen Display, verwendet werden. Die Farbtiefe der ausgedruckten Fotos beträgt 24 bit. Die Fotos sind mit einer speziellen Schutzschicht versehen, so dass sie sofort aus dem Drucker herausgenommen werden können.

Rund 250 Euro

Der Drucker kann über USB-Kabel auch an einen PC angeschlossen werden, so dass die Fotos zuerst auf dem Computer bearbeitet werden können. Eine Video-Schnittstelle erlaubt es dem Benutzer seine Fotos vor dem Drucken auch auf dem Fernsehschirm zu betrachten. Der Printer ist rund ein Kilogramm schwer und misst 198 x 158 x 411 Millimeter. Kodak wird den ESPD 6000 für rund 250 Euro anbieten. Ein Packet mit 40 Stück Fotopapier (10 x 15 Zentimeter) zusammen mit einem Farbband kostet in Deutschland rund 33 Euro.(pte)

Link

Kodak

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.