Rassistische Sprechchöre gegen Inter-Jungstar Balotelli

20. April 2009, 11:29

Ein Spiel Fan-Sperre - Polizei ermittelt gegen Juventus-Fans - Inter-Präsident Moratti: "In Italien wächst der Rassismus"

Mailand - Die Mailänder Polizei hat Ermittlungen gegen Anhänger von Juventus Turin wegen rassistischer Sprechchöre in die Wege geleitet. Die Fans hatten am Samstag beim Serie-A-Schlagerspiel Juventus gegen Inter (1:1) den Inter-Spieler Mario Balotelli mit rassistischen Gesängen gereizt, bis er die Nerven verlor, Gelb sah und von Trainer Jose Mourinho vorsichtshalber ausgewechselt wurde. Die Polizei begutachtet nun Videoaufnahmen, mit denen sie die betreffenden "Fans" zu identifizieren hofft.

Inters Club-Besitzer Massimo Moratti zeigte sich empört. "Wenn ich im Stadion gewesen wäre, hätte ich aus Protest die ganze Mannschaft zurückgezogen. Es gibt zu allem Grenzen. In Italien wächst der Rassismus. Es beeindruckt mich, dass von einem Teil der Öffentlichkeit rassistische Gesänge fast wie Pfiffe bewertet werden, die in allen Stadien der Welt normal sind", meinte Moratti gegenüber der italienischen Zeitung "Gazzetta dello Sport" (Montag-Ausgabe).

"Von rassistischen Sprechchören darf er sich nicht beeindrucken lassen", meinte Mourinho über Balotelli, der als Adoptivkind in der Lombardei aufgewachsen ist. "Ich bin mehr Italiener als diese Fans", sagte der 18-Jährige, der Inters Tor erzielt hatte, nach dem Spiel. Balotellis Eltern stammen aus Ghana, er kam in Palermo zur Welt.

Juve-Präsident Giovanni Cobolli Gigli sprach nach der Partie seine Empörung über die rassistischen Gesänge aus und kündigte Maßnahmen an. Schon im März war Balotelli ins Visier rassistischer Fans geraten. Beim Match Inter gegen AS Roma (3:3), bei dem er zwei Treffer erzielt hatte, war der Jungstar Opfer von Beschimpfungen geworden. Roma wurde zu einer Strafzahlung von 8.000 Euro verurteilt.

 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 46
1 2
"Fans"

ich finds ein bissl affig das wort fans in anführungszeichen zu schreiben sobald die fans was tun was einem nicht passt. man kann missachtung von rassismus, gewalt oder bengalischen feuern auch anders ausdrücken als fans das fan-sein abzusprechen. ob jemand fußballfan ist hängt nicht davon ab ob er sich mainstreamkompatibel verhält. auch wenn rassismus im stadion selbstverständlich genauso bekämpft werden muss wie außerhalb.

du findest es affig...

... die Sache mit dem Rassismus.

haha - Ironie ^^

Ich kann nur diese Beschimpfungen verurteilen, jedoch muss ein Vollprofi mit solchen Sachen umgehen. Schon mal im Wiener od. Niederösterreichischen Unterhaus Spiele angesehen. Was da auf manche Spieler bzw. Schiedsrichter geschimpft wird ist ein Wahnsinn.

schon wieder so ein duemmlicher vergleich.

nein, man muss sich nicht beschimpfen lassen, schon gar nicht von geistig flachwurzelnden fans.

nur weils andere oder gar noch groessere trottln gibt rechtfertigt das den vorfall hier noch gar nicht. profi hin oder her, das muss sich niemand gefallen lassen.

echt riesiges talent! haben sie sich gar nicht verdient, die italiener, mal so einen im nationalteam zu haben.

was haben Sie den gegen DIE Italiener?

Da hätt er gar nix gegen... solang sie alle weiß oder zuminderst Italienokker sind,,,

typisch juve...

... wie es leibt und lebt! oh man der Verein hätte damals gerne auch noch 4 weitere Ligen herabgestuft werden sollen. Allgemein ist der Ital. Fussball sowas von "am Ar***"...

für DeKa

und trotzdem wurde Italien Fussballweltmeister. Wenn der italienische Fussball "sowas von am Ar... ist wo steht dann bei Ihnen der österreichische?????

durch einen sieg

das finale haben sie offensichtlich nicht gesehen.

Sie haben dich gegen die unsportlichen Franzosen,

die körperlich brutal (Kopfstoß Zidane) agierten, meisterlich und leichtfüssig durchgesetzt!

normal

sie wurden ganz normal Weltmeister. So wie 2002 Brasilien.

WElcher Österreichische Fussball?

Sie meinen die Hobby-Thekenmannschaften, die sich in einer Gruppe organisieren, die sich 1. Liga nennt, und dann vor dem engsten Bekanntenkreis spielen - also max. 5000 Leuten ;)

Das ist kein Fussball, das ist etwas überteuertes Hobby-Kicken.

...du bist der Champion!

Echt jetzt!

Ich mache Champignon-Suppe aus dir...

an für sich

ich hoffe du kannst auch gut kochen!

Ok um ehrlich zu sein will ich euch endlich mal wieder international gegen Deutschland sehen! Dann könnt Ihr mal beweisen was ihr drauf habt - oder halt nicht!

Nein

Nein, das meine ich nicht. Weil 5000 Zuschauer nicht mal Mödling zusammenbringt und auch nicht Stronachs FC Wr. Neustadt Magna.

automatische strafverifizierung des spiels zu lasten des vereins mit den rassistischen .... ist die einzig richtige antwort, die klubs zu zwingen, diese "fans" aus dem stadion zu werfen.

Andererseits - mit einem mussolinitraditionsverein wie lazio ist in italien nicht viel zu erwarten.

oder die strafe von 8.000 € (!!) ein wenig anheben. im wiederholungsfall sollten das ein paar millionen sein, so dass sich dann vielleicht im sommer der wunschspieler nicht ausgeht.

Ja, genau.

Da hätten die Gästefans immer eine Freude den von ihnen verhassten Verein finanziell so einfach runinieren zu können...

ist aber doch ziemlich leicht rauszufinden, ob das aus dem gästeblock kommt. natürlich sollte der verein bezahlen, von dessen fans die rufe kommen. wird ja jetzt nicht anders gehandhabt. geht ja nur um die höhe der strafe.

Er gibt die einzig richtige Antwort gegen diese Vollpfosten - Tore und Leistung.

Aber es ist natürlich hart für einen 18jährigen so beschimpft und provoziert zu werden. Sehr schade, dass so etwas immer wieder vorkommt. Ich verstehe jeden, der da die Nerven verliert - vor allem weil er es als Schwarzer in seiner Kindheit in Italien nicht leicht hatte und sicher oft mit Rassismus konfrontiert wurde. Da tut es umso mehr weh, wenn das im Stadion auch vorkommt.

Ich stelle es mir schwierig vor, mittels Videobeweis zuverlässig zu erörtern was ein Mensch auf einer Tribüne geschrien haben soll. Wenn jemand 3 Sekunden durchgähnt, hat er dann den Platzwart beschimpft? Sind Megaphonbrüllaffen immer unschuldig? (Man sieht ja deren Mund nicht).

Ich habe das Gefühl, dass es sich hierbei um Alibiaktionen handeln die dann nach zweiwöchiger Sichtung als ergebnislos bewertet werden. Ich hätte eine Lösung für das aufkommende Rassismusproblem, nur das wollen "echte" Fußballfans nicht hören.

Posting 1 bis 25 von 46
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.