Sonnenuntergang am Pannonia-Ring

Bild 1 von 10
foto: erwin haiden, lars eberhart

Die Sonne scheint noch, am 8. April, um 18 Uhr am Pannonia-Ring in Ungarn. Es ist warm und windig. Die Garagentüren in der Boxenstraße klappen zu wie die Gehsteige im benachbarten Sarvar hoch. Die Motoren der Ring-Eisen sind verstummt, aber so etwas wie Romantik will sich nicht einstellen. Ganz im Gegenteil. Es ist hektisch, betriebsam und aufregend.

weiter ›
Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.