Salat mit Spargel und Garnelen

foto: derstandard.at/zielina
Bild 1 von 9»

Zutaten (für 2 Personen)

1 Salatkopf nach Wahl
10 Riesengarnelen, roh und ohne Schale
250 g weißer Spargel
1/2 Zitrone
1 Zehe Knoblauch
1 Hand voll Petersil
10 Kirschparadeiser
1 EL Zucker
Butter
Olivenöl
Salz
Pfeffer

 

Share if you care
23 Postings
in Öl ertränken?

Warum muss man eigentlich immer alles in Öl "ertränken"? Die Menge, die auf den Fotos verwendet wird, kann sicher auch durch weniger Öl ersetzt werden und es schmeckt genauso gut.

Bild 9 zeigt nichts in Öl ertränkt.

klingt sehr gut...aber muss es jetzt schon spargel sein?

Den kann ich persönlich empfehlen :)
http://www.spargel-harbich.at/willkommen

Es gibt im Marchfeld bereits Spargel ... warum also nicht? Wie lange wollen Sie denn warten?

Und zu Spargelgerichten

burgenländischen oder steirischen Weißburgunder!

Man kann's

sicher später auch noch zubereiten ;-)

kommt aus spanien...
muss jetzt nicht zwingend heissen, dass er schlecht ist, aber ich persönlich bevorzuge frisch gestochenen aus dem marchfeld.

Der Spargel ist, man muß es wissen,

ein ganz besondrer Leckerbissen.

HMMMMMMM.......

das klingt ja mal richtig lecker!

dufte, ihr posting

KNORKE !

normalerweise halte ich mich hier ja raus, aber sieben minuten würde ich nur eine vierfingerdickes steak scharf anbraten.

7 Minuten scharf anbraten und sie haben keine Garnelen sondern kleine Steine.

Steinharte Garnelen?

Oktopussalat als Alternative zur Schonung Ihrer Zähne!

Oktopuss - jo, der ist zwar nicht hart aber zäh wie Leder - außer du kochst ihn mindestens eine Stunde ... was wiederum ein toller Energieverbrauch ist...

Richtig kochen braucht auch oft Zeit und Energie.

Menschliche Erfahrung seit der Steinzeit.

Kaufen S' halt zur Sicherheit Pulpo
(in Olivenöl),
aus Vigo, in Dosen, beim penny.

bei dem, was die sonst mit den lebensmitteln anstellen, ist das auch schon egal ;-))

Verwenden Sie einfach ganze Hummer für den Salat!

Und den Salat weglassen!

das stück zu 2,5 - 3 kilo aus der bretange !!!!

Und dann taufen wir ihn den "60 Euro Salat"

Herrlich!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.