Mindestens ein Toter bei Bombenanschlag im Nordosten

31. März 2009, 16:50
posten

Minister hielt sich zu Besuch dort auf

Neu Delhi - Bei einem Bombenanschlag im Nordosten von Indien ist am Dienstag mindestens ein Mensch getötet worden. Wie die Nachrichtenagentur IANS berichtet, wurden 15 weitere Menschen verletzt, als der Sprengsatz auf einem belebten Markt in der Stadt Guwahati im Unionsstaat Assam explodierte. Den Angaben zufolge hielt sich der indische Außenminister Pranab Mukherjee zum Zeitpunkt des Anschlags in Guwahati auf. Ob der Anschlag in Zusammenhang mit dem Besuch des Ministers stand, war zunächst unklar.

In Assam gibt es immer wieder Anschläge. Erst Ende Oktober war Guwahati von einer verheerenden Bombenserie erschüttert worden, bei der mehr als 80 Menschen getötet worden waren. Für die Anschläge hat die Polizei die separatistische Vereinigte Befreiungsfront von Assam (ULFA) verantwortlich gemacht, die seit 1979 für die Unabhängigkeit des Unionsstaates von Indien kämpft. (APA/dpa)

Share if you care.