Triumph-Adler rutscht in Verlustzone

31. März 2009, 14:29
posten

Der Büro-Dienstleister ist nach dem Wegfall steuerlicher Vorteile in die Verlustzone gerutscht

Für 2008 sei ein Jahresfehlbetrag von 16,8 Mio. Euro entstanden, teilte TA am Dienstag in Nürnberg mit. Hintergrund ist die Übernahme durch die japanische Kyocera Mita Corporation. Dadurch waren steuerliche Verlustvorträge in Höhe von 20 Mio. Euro nicht mehr abzugsfähig. 2007 hatte TA noch einem Jahresüberschuss von 37,9 Mio. Euro erzielt.

Der Umsatz verringerte sich um 7,2 Prozent auf 358,2 Mio. Euro. Dies spiegle die allgemeine Marktentwicklung wider. "Wir haben unsere operativen Vertriebsziele nicht erreicht und im Lauf des Jahres in einigen Segmenten, insbesondere bei Farbgeräten, Marktanteile verloren", räumte TA im Jahresbericht ein. Zudem sei die Akquisitionstätigkeit deutlich verlangsamt worden. Interne Probleme bei der TA Norddeutschland (Bremen) hätten außerdem Umsatz gekostet. Führungskräfte und Mitarbeiter hatten nach Unternehmensangaben mit kriminellen Mitteln versucht, eine Konkurrenzgesellschaft aufzubauen.

Für 2009 gab TA angesichts des unsicheren Marktes keine Umsatz- und Ergebnisprognose ab.(APA)

 

Share if you care.