Zürich Versicherung 2008 mit Jahresfehlbetrag

31. März 2009, 14:04
posten

Nach Reserven-Auflösung blieb noch knapper Jahresgewinn

Wien - Die österreichische Zürich Versicherungs-AG mit Sitz in Wien ist im Vorjahr wegen der Finanzkrise leicht ins Minus gerutscht und muss einen Jahresfehlbetrag ausweisen. 2008 betrug der Fehlbetrag 710.490 Euro, nach noch 13,898 Mio. Euro Überschuss im Jahr 2007, geht aus der nun veröffentlichten Bilanz hervor.

Nach Auflösung der Bewertungsreserve auf Grund von Sonderabschreibungen im Ausmaß von 0,98 (1,06) Mio. Euro blieb ein Jahresgewinn von 0,27 (4,97) Mio. Euro, samt Gewinnvortrag ein Bilanzgewinn von 2,92 (8,64) Mio. Euro.

Wegen der Finanzkrise musste die Zürich, die im Vorjahr 440 (450) Mio. Euro an abgegrenztes Prämienvolumen verzeichnete, Abschreibungen auf Aktien und Rentenfonds vornehmen. Daher ging das Ergebnis vor Steuern (EGT) von 19,32 Mio. auf 259.604 Euro zurück.

2009 will die Österreich-Tochter der Zurich Financial Services (ZFS) wieder "deutlich positiv" sein, wie am Dienstag voriger Woche im Bilanzpressegespräch erklärt wurde. (APA)

 

Share if you care.