Osterferienbeginn am kommenden Wochenende

31. März 2009, 11:22
10 Postings

Staus an den Stadtausfahrten wird es bereits am Freitagnachmittag geben - Größte Staus in Westösterreich erwartet

Wien - Am 4. April beginnen in Österreich, in zehn deutschen Bundesländern (unter anderem in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen) sowie in Belgien, Luxemburg und Dänemarkin die Osterferien. Der ÖAMTC rechnet bereits am Freitagnachmittag mit Staus auf den Ausfallstraßen in den Städten.

Am Samstag wird die erste, am Gründonnerstag und Karfreitag die zweite Reisewelle einsetzen. Die Zufahrten in die Schiregionen in Westösterreich werden überlastet sein, starken Verkehr wird es auch Richtung Südtirol, Oberitalien und Istrien geben.

Staus in Wien wird es am Freitagnachmittag voraussichtlich auf folgenden Straßen gegen: Südost Tangente (A23), Wiener Nordrand Schnellstraße (S2), Linke Wienzeile im Bereich Naschmarkt, Großraum Praterstern (Baustelle), Grüner Berg und Altmannsdorfer Straße (Engstelle zwischen Anton-Baumgartner-Straße und Triester Straße), Triester Straße, abschnittsweise auf der 2er-Linie, dem Gürtel, dem Ring oder auch dem Franz-Josefs-Kai.

Größte Staus in Westösterreich erwartet

Die größten Staus erwartet der ÖAMTC auf den Durchzugsstraßen in Westösterreich.Die wesentlichsten Staupunkte: Rheintal Autobahn (A14), vor dem Pfänder Tunnel bei Bregenz.  Arlberg Schnellstraße (S16), zwischen Bludenz und Landeck.  Inntal Autobahn (A12), abschnittsweise zwischen Kufstein und Innsbruck. Brenner Autobahn (A13), vor der Mautstelle bei Schönberg. Fernpaß Straße (B179), zwischen Nassereith und Füssen in Bayern. Zillertal Straße (B169), zwischen Strass und Mayrhofen. Tauern Autobahn (A10), zwischen Salzburg und Bischofshofen vor Baustellenbereichen zwischen Hallein und Golling bzw. zwischen Eben und Flachau. Ennstal Straße (B320), zwischen Liezen und Schladming. West Autobahn (A1), zwischen Regau und Seewalchen (Baustelle). Innkreis Autobahn (A8), vor einer Baustelle zwischen Pichl und Meggenhofen.

Rückreise am Ostermontag

Am Ostermontag ist dann Stautag bei der Heimreise aus dem Urlaub. Staus auf den Einfahrtsstraßen in die Städte sind einzuplanen. Der Tipp des ÖAMTC: Rückreise möglichst zeitig antreten.

Winterausrüstungspflicht beachten

Der ÖAMTC erinnert die Autofahrer an die Winterausrüstungspflicht in Österreich. Bis 15. April dürfen Pkw bei Schneefahrbahn, Schneematsch oder Eis nur mit entsprechenden Winterreifen unterwegs sein.

Wer bei winterlichen Fahrbedingungen ohne Winterreifen fährt, riskiert eine Strafe. Werden andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, drohen theoretisch sogar bis zu 5.000 Euro Strafe.

Alle Urlauber, die in den Süden reisen um in Italien, Slowenien oder Kroatien die Osterferien zu verbringen, könnten das kommende Wochenende schon zum Reifenumstecken nützen. In diesen Teilen Europas besteht keine Gefahr eines überraschenden Wintereinbruchs.Dennoch sollte man sich - egal wohin die Reise geht - noch vor der Abfahrt über die Wettersituation am jeweiligen Urlaubsort informieren.(APA)

Share if you care.