NASA macht Mars- und Mondbilder über das Internet zugänglich

31. März 2009, 10:16
3 Postings

Integration in das WorldWide Telescope von Microsoft - Riesige Datenmengen - mehr als 100 Terabyte oder ein Umfang von 20.000 DVDs - müssen verarbeitet werden

Mit Google kann man schon auf dem Mars oder dem Mond wandeln. Jetzt steigt auch Microsoft ins Weltraumvergnügen ein. Wie das Software-Unternehmen zusammen mit der NASA mitteilte, werden im Laufe des Jahres hochauflösende Bilder von Himmelskörpern in einem neuen Projekt der Allgemeinheit zugänglich gemacht.

WorldWide Telescope

Die Aufnahmen werden in das WorldWide Telescope eingebunden, das Online-Astronomieprogramm von Microsoft. Größte Herausforderung war dabei die Technik zur Verarbeitung der riesigen Datenmengen - mehr als 100 Terabyte oder ein Umfang von 20.000 DVDs. Die Bilder vom Mars stammen von der hochauflösenden Kamera und fünf anderen Instrumenten der NASA-Raumsonde "Mars Reconnaissance Orbiter", die seit 2006 mehr Daten gesammelt hat als alle anderen Mars-Missionen zusammen.

Kostenloses Programm

Daneben wird es später auch Bilder von der Kamera des "Lunar Reconnaissance Orbiters" geben. Die Sonde soll im Mai starten und den Mond mindestens ein Jahr lang in einer niedrigen Umlaufbahn umkreisen. WorldWide Telescope ist ein kostenloses Programm von Microsoft, das eine Vielzahl von Bildern, Filmen und Grafiken über den Weltraum zugänglich macht.(APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.