Gold-Discountzertifikate

31. März 2009, 09:36
posten

Discountzertifikate auf Gold erzielt man auch bei nachgebendem Goldpreis positive Rendite

Bei nicht währungsgesicherten Veranlagungen in Gold machen sich Wechselkursveränderungen des Euro/US-Dollar-Kurses beträchtlich bemerkbar. Somit betreffen diese Kursänderungen auch die Inhaber physischen Goldes, da der Preis für eine Feinunze Gold in US-Dollar ausgedrückt wird.

Somit wird sich für in Gold investierte Anleger bei einem zweiprozentigen Anstieg des Goldpreises kein Wertzuwachs erwirtschaften lassen, wenn der Euro gegenüber dem US-Dollar um zwei Prozent zulegt. Wie die Vergangenheit zeigt, wird ein Goldpreisanstieg sehr häufig von einem zur Schwäche neigenden US-Dollar begleitet, was die Performance von Goldanlegern im Euroraum naturgemäß beeinträchtigt.

Vor einigen Tagen brachte Goldman Sachs währungsgesicherte Discount-Zertifikate auf Gold auf den Markt, mit denen sogar bei deutlich nachgebenden Goldnotierungen - und somit auch ungeachtet der Entwicklung des Euro/US-Dollar-Wechselkurses - positive Renditen erwirtschaftet werden können.

Die Zertifikate sind mit Laufzeiten bis 18.12.09 und 18.6.10 und Caps in Höhe von 825 bis 875 Euro (=US-Dollar ausgestattet).

Das Zertifikat mit der kurzen Laufzeit bis 18.12.09, ISIN: DE000GS1U546, verfügt über einen Cap von 825 Punkten. Beim Preis für eine Feinunze Gold von 927 US-Dollar wird das Zertifikat mit Bezugsverhältnis 0,1 mit 76,90 - 77,40 Euro gehandelt.

Befindet sich der Goldpreis am Laufzeitende des Zertifikates auf oder oberhalb des Caps von 825, so wird das Zertifikat mit 82,5 Euro getilgt, was einem Ertrag von 6,59 Prozent entspricht. Befindet sich der Goldpreis unterhalb des Caps, dann erfolgt die Rückzahlung gemäß BV 0,01 mit einem Zehntel des dann aktuellen Goldpreises.

Notiert Gold am Ende beispielsweise bei 790 US-Dollar, dann errechnet sich ein Rückzahlungsbetrag von 79 Euro. Da das Zertifikat derzeit mit 77,40 Euro zu bekommen ist, erleiden Inhaber erst unterhalb eines Goldpreises von 774 US-Dollar Verluste.

Basierend auf den aktuellen Marktdaten bietet dieses Discount-Zertifikat gegenüber der direkten Veranlagung in Gold einen Sicherheitspuffer von 16,68 Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Die währungsgesicherten Goldman Sachs-Discount-Zertifikate auf den Goldpreis eignen sich für Anleger, die auch bei nachgebenden Notierungen des Goldpreises und ohne Einflussnahme des Euro/US-Dollar-Wechselkurses zu positiven Renditen gelangen wollen.

 

Share if you care.