Polen fürchten sich vor Putin und Erika Steinbach

30. März 2009, 15:03
54 Postings

38 Prozent halten deutsche Vertriebenen-Präsidentin für angsteinflößend - 22 Prozent glauben, dass der Iran eine für Polens Sicherheit bedrohliche Politk verfolgt

Warschau - Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin und die deutsche Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach sind in Polen laut einer Umfrage die am meisten gefürchteten ausländischen Politiker. Die polnische Tageszeitung "Rzeczpospolita" veröffentlichte am Montag die Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK Polonia. Darin gaben 56 Prozent der Befragten an, den ehemaligen Kreml-Chef Putin zu fürchten. 38 Prozent erklärten, die Präsidentin des deutschen Bundes der Vertriebenen (BdV) löse bei ihnen Ängste aus.

Platz drei für Ahmadinejad

An dritter Stelle der furchteinflößenden ausländischen Politiker wurde der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad genannt (26 Prozent). Elf Prozent der Befragten nannten in diesem Zusammenhang die deutsche Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Auf die Frage, welche Länder eine für Polens Sicherheit bedrohliche Politik verfolgten, wurde Russland an erster Stelle genannt (58 Prozent), gefolgt vom Iran (22 Prozent) sowie Weißrussland und Deutschland (beide 13 Prozent).

"Wir fürchten diejenigen, über die wir am meisten in negativen Zusammenhängen hören", kommentierte der Sozialpsychologe Janusz Czapinski die Umfrageergebnisse. Um Steinbachs Person hatte es in den vergangenen Wochen eine heftige Diskussion zwischen Deutschland und Polen gegeben. Nach den massiven Protesten aus Polen verzichtete die BdV-Präsidentin vorläufig auf einen Sitz im Stiftungsrat der geplanten Vertriebenen-Ausstellung in Berlin. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Polen fürchten sich, vor allem vor Wladimir Putin, Erika Steinbach und Mahmud Ahmadinejad.

Share if you care.